Demnächst

So 18 Jul, 10:00 Uhr
Gottesdienst (P. Schlenker)
So 25 Jul, 10:00 Uhr
Gottesdienst (M. Ries)
Mi 28 Jul, 18:00 Uhr
Ökum. Friedensgebet (Baptistenkapelle)

 Grenzenlos leben?

wolken freundlicher himmel 4 3 XGA

www.medienarche.de

Gedanken zu Psalm 147,14  von Pastor Peter Schlenker


Liebe Gemeinde! Liebe Freunde!

Ein Losungswort aus Psalm 147,14 begleitet mich seit einigen Wochen. Ich zitiere es hier nach 3 verschiedenen Übersetzungen:

Er (der HERR) schafft deinen Grenzen Frieden. (Lutherbibel)

Er schafft Frieden in deinen Grenzen. (Elberfelder Bibel)

Frieden bringt er über dein Gebiet. (BasisBibel)

Im Zusammenhang dieses Psalms sind die Grenzen unseres Grundstücks oder Ackerlandes gemeint.

Wir wünschen uns Gottes Segen und Bewahrung für Haus und Hof, Garten oder Feld. Frieden. Schalom.

Es ist dabei sehr wichtig, dass wir im Frieden mit unseren Nachbarn leben können.

Für mich hat dieser Vers aber noch eine weitere Bedeutung. Das kommt in einem Kirchenlied von Eugen Eckert zum Ausdruck (EG 600,1):

Meine engen Grenzen, meine kurze Sicht
Bringe ich vor dich.
Wandle sie in Weite, Herr, erbarme dich!

Manchmal stoßen wir an unsere Grenzen. Wir sind halt nur Menschen mit begrenzten Möglichkeiten.

Es gibt für uns körperliche Grenzen. Im Alter wird unserer Radius immer kleiner, unsere Grenzen immer enger.

Es gibt für uns finanzielle Grenzen. Wir müssen haushalten und mit dem Vorhandenen auskommen.

Es gibt auch Grenzen der Belastbarkeit. Familie, Job, Gemeinde und Freizeit müssen unter einen Hut gebracht werden.

Die Corona-Pandemie hat uns auch Grenzen gesetzt. Die notwendigen Schutzmaßnahmen engen uns ein. Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels.

Ich finde es sehr hilfreich zu lesen, dass Gott uns in unseren Grenzen Frieden gibt. Er kann unsere engen Grenzen in Weite verwandeln.

Es gibt eine innere Unabhängigkeit von äußeren Umständen. Gott kann sie uns schenken. Der Friede Gottes in unseren Grenzen – das ist ein Schlüssel zu einem glücklichen Leben.

Friede sei mit Euch! Euer Peter Schlenker

 

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Unwetterkatastrophe in Deutschland

Gemeinde Hagen Außen Liebe Geschwister, die vergangenen Tage und Nächte waren für einige von euch eine Katastrophe. Wir wissen nicht, wie viele von euch persönlich von den Hochwassern betroffen sind und hoffen sehr, dass ihr unversehrt geblieben seid. ...

18.07.2021


Eine Reise in die baptistische Welt

Über 4.000 Interessierte aus 140 Ländern schalteten sich den Programmen des BWA-Kongresses zu, die fast rund um die Uhr verteilt waren, um alle Zeitzonen der Welt zu erreichen..

21.07.2021

Flutkatastrophe: Weltweite Solidaritätsbekundungen

Spenden zur Unterstützung Notleidender können über die Gemeinden des Bundes auch an Einzelpersonen und Familien weitergeleitet werden. .

20.07.2021

Predigt anhören

Zum Seitenanfang